Kissenwerkstatt Teil I – Kissenhülle mit Hotelverschluss

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie sehr man eine Wohnung mit ein paar Accessoires verändern kann. Neue Kissenbezüge sind ein super Beispiel dafür, und mit einem Hotelverschluss auch super schnell genäht.

Für den einfachsten Kissenbezug brauchen wir einfach nur ein Stück Stoff. Die Maße richten sich natürlich nach dem Kissen:

Breite: Breite des Kissens + 2 x 1 cm als Nahtzugabe.

Höhe: 2 x Höhe des Kissens + gewünschte Überlappung (so 10-15 cm) + 2 x 2 cm als Zugabe für einen dopelten Saum.

Beispiel: Ich habe hier ein Dekokissen mit den Maßen 40 x 40 cm (Meine Mutter würde „Fritzchen“ dazu sagen.) Für so ein kleines Kissen reichen 10 cm Überlappung völlig aus. Daraus ergeben sich für das benötigte Stück Stoff die folgenden Maße:

40 cm + 2 cm x  80 cm +10 cm + 4 cm => 42 cm x 94 cm

Als erstes werden die beiden kurzen Seiten gesäumt. Dazu den Stoff mit der Außenseite nach unten hinlegen und  jeweils einen Zentimeter zur Innenseite hin umklappen und gut bügeln.  Dann nochmal einen Zentimeter umklappen und bügeln. Den so entstandenen doppelte Saum mit einer geraden Naht feststeppen.

Den Stoff wenden: Die Innenseite liegt jetzt unten, die Außenseite oben. Die beiden gesäumten Seiten umklappen, so dass ein Päckchen entsteht, dass genau so hoch ist wie das Kissen. In diesem Beispiel ist das Päckchen 42 cm x 40 cm groß. Die beiden gesäumten Seiten überlappen sich, die Außenseite des Kissenbezugs liegt innen. Das Päckchen mit ein paar Stecknadeln fixieren.

An den beiden noch ungesäumten Seiten das Stoffpächen mit einem geraden Stich zusammennähen. Anschließend die Nahtzugabe etwas zurückschneiden und die Kanten mit einem Zickzackstich oder der Overlock versäubern.

Und schon sind wir fertig! Erst eine Seite nach außen wenden, Kissen rein, dann die andere Seite über das Kissen wenden und es kann losgekuschelt werden.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachnähen und viel Freude beim Kuscheln. In Teil zwei der Kissenwerkstatt zeige ich euch dann, wie man so ein Kissen mit eingefasster Paspel näht.

Dein Kommentar

Hinweis: Dein Kommentar muss erst von mir freigeschaltet werden. Danach erscheint er auf dieser Seite. Dabei werden dein Name, die Nachricht und (sofern du eine eingegeben hast) Webseite angezeigt. Die Kommentare werden nur auf dieser Seite verwendet, es werden keine Daten irgendwohin weitergegeben. Natürlich entferne ich deinen Kommentar auch wieder, wenn du ihn hier nicht mehr sehen möchtest. Eine Nachricht an info(at)kiribana.de reicht.

Übrigens behalte ich mir vor, Kommentare gar nicht erst freizuschalten, wenn sie reiner Spam sind oder sich im Ton vergreifen.

Das Kommentarformular setzt aus technischen Gründen einen Session Cookie. Dieser Cookie wird mit dem Ende der Sitzung ungültig und enthält keine persönlichen Daten.