Kiribana

Kostenloser Schnitt: Langarmshirt "Hinagiku" aus dem Schnittmacher

Wow, T-Shirt Schnittmuster Nummer 3.723? Moment! Etwas spannender ist es doch. ;)

Tatsächlich wollte ich schon lange auch mal Schnittmuster für Kleidung in Angriff nehmen. Immerhin besteht der Inhalt meines eigenen Kleiderschrankes inzwischen zu 95% aus selbstgenähtem. Was mich länger davon abgehalten hat, war die Frage nach den Größen. Eine Tabelle auf Basis der Konfektionsgrößen kam für mich nicht in Frage. Meine Maße sind damit dermaßen inkompatibel, da könnte ich ja meine eigenen Schnittmuster nicht verwenden. Und das ist genau der Punkt. Ich möchte Schnittmuster für Frauen machen, denen es genau so geht. Für Frauen, die Blusen immer zu groß kaufen müssen, weil die Oberweite sonst nicht reinpasst, oder bei denen die Hosen in der Taille immer viel zu weit sind, die Hosenbeine dabei aber zu lang oder zu kurz. Für Frauen, die nie passende Kleider finden, weil sie "oben rum eine andere Größe brauchen als untenrum".

Das passt nicht in eine einfache Größentabelle. Und deswegen präsentiere ich heute den Schnittmacher.

Mehr lesen

DIY - Halbe Füßlinge

Habt ihr auch immer Spaß mit ewig rutschenden Füßlingen? Die Hersteller lassen sich ja einiges an Anti-Rutsch-Maßnahmen einfallen, aber so richtig funktionieren die bei mir nie. Die Ferse rutscht früher oder später immer im Schuh herum. Vor ein paar Jahren habe ich allerdings mal eine ganz andere Variante von Füßlingen gekauft. Da fehlt einfach die Ferse, da kann sie auch nicht rutschen. Seitdem habe ich diese "Halben Füßlinge" niergendwo mehr gesehen. Aber wozu hat Frau eine Nähmaschine, gell? ;)

Mehr lesen

Loop-Tuch mit Mini-Tutorial: Rollsaum und französische Naht

Haben wir nicht ein herrliches Wetter? Allerdings ist es morgens noch recht frisch - ist halt noch nicht richtig Sommer. Da ist ein leichtes Tuch um den Hals genau richtig. Ich habe einen Loop aus einem leichten Viskose Stoff genäht. Dabei habe ich ein bisschen mitfotografiert, wer sich für Rollsäume oder französische Nähte interessiert, darf gerne über meine Schulter schauen. ;)

Mehr lesen

Kuschel-Kurzmantel

Noch im November, glaube ich, habe ich drei Meter kuschelig weichen, petrolfarbenen Wollmantelstoff gekauft. Der lag dann aber tatsächlich bis Ende Januar herum, bis ich das herrliche Stöffchen angeschnitten habe. Entstanden ist ein kurzer Mantel mit Spatenkragen und Wiener Nähten. Als hätte ich geahnt, dass der Winter plötzlich doch noch Einzug halten wollte.

Mehr lesen

Puppenwickeltasche

Zum dritten Geburtstag einer kleinen Puppenmama entstand in den letzten Tagen eine komplette Ausstattung zum Wickeln und Pflegen ihrer Puppenkinder. Die Tasche ist eher schlicht, lila Bibernylon und blau-grauer Baumwollstoff mit weißen Punkten für das Futter. Dafür ist der Inhalt umso bunter.

Mehr lesen

Ein kleiner Kniff mit der Rundstricknadel

Ich liebe ja gestrickte Sachen. Nur leider kann ich selbst nicht wirklich stricken. Ich habe es ein paar Mal versucht, aber bisher bin ich einfach auf keinen grünen Zweig gekommen. Rechte Maschen kriege ich ja einigermaßen hin, aber wenn ich dann in der Rückreihe linke Maschen stricken muss, wird das Ergebnis einfach so ungleichmäßig, dass ich ziemlich schnell die Lust verliere.

Aber jetzt habe ich doch einen sehr praktischen Kniff gelernt, den ich auch gerne teilen möchte.

Mehr lesen

Gegen das Haarspangen-Chaos...

Hier habe ich den Wunsch nach einer Aufbewahrung für Haarspangen und -bänder für eine Dreijährige erfüllt. Dafür habe ich eine einfache Leinwand mit einem schönen Kinderstoff bezogen. Den Stoff habe ich einfach wie bei einem Geschenk um den Rahmen gelegt, die Kante eingeklappt und mit Heftzwecken befestigt.

Unten sind zwei flache Taschen aufgesetzt und für die Haarspängchen sind ein schmales und ein breites Band angebracht. Man hat ja doch immer mehr Kleinkram, als man so denkt.

Mehr lesen

Ich ziehe mal wieder um...

Eigentlich bin ich sogar schon umgezogen, ich muss nur noch ein paar Kisten auspacken. Oder besser gesagt: Entscheiden, welche Artikel ich von meinem alten Blog mitnehme und welche auf dem Speicher eingemottet werden können. Hier kommen also vermutlich erstmal ein paar alte Artikel hinzu, bevor neue geschrieben werden. Und die ein oder andere Tapete wird bestimmt auch noch überklebt.

Mehr lesen

Ein faible für grau II – und schwarz und Dreiecke

Passend zur neuen Jacke musste natürlich noch eine neue Tasche her. Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal eine Tasche genäht habe. Vermutlich war die chocolate bag die letzte. Auch eine Tasche zur Jacke, die aber leider nicht lange gelebt hat. Das Kunstleder fing schon nach einer Woche an, sich aufzulösen. Sehr schade. Der Schnitt, den ich mir damals ausgedacht hatte, hat mir aber sehr gefallen, daher habe ich ihn dieses Mal einfach nochmal verwendet. Abgewandelt habe ich nur die aufgesetzte Tasche vorne. Da wollte ich einfach mehr Volumen haben.

Mehr lesen

Ein faible für grau – Softshelljacke

Meine schokoladenbraune Wolljacke leistet auch im dritten Winter unverwüstlich ihren Dienst. Trotzdem wurde es langsam Zeit für eine Zweit-Winterjacke. Bei der Wolljacke zieht der Wind manchmal etwas durch, daher habe ich ein Material gewählt, dass Wind und Wetter trotzen kann: Softshell.

Mehr lesen